Spätlese

Angebot für Menschen über 65 Jahre  und jüngere Interessierte

 

An jedem 4. Dienstag im Monat um 15:00 Uhr sind Interessierte zu einem  geselligen und informativen Nachmittag im neuen Gemeindehaus in Gaienhofen eingeladen. Es erwarten Sie eine hübsch gedeckte Kaffeetafel, aufgeschlossene Menschen und ein  Vortrag oder ein Impuls als Anregung zum Austausch im Gespräch, zu dem Sie mit ihrer Lebenserfahrung und ihren Kenntnissen beitragen können.

Haben Sie Lust, in der Organisation der Nachmittage mitzuarbeiten oder möchten Sie selbst über ein Thema referieren oder haben eine nette Idee für die Gestaltung eines Nachmittags? Wir freuen uns über Ihren Anruf im Pfarramt  (07735/2074).


Männerthemenkreis

 

Wir sind ein lose Gruppe von Männern, die sich einmal im Monat (jeden 2. Freitag im Monat um 20.00 Uhr) im Gemeindehaus trifft. Dabei tauschen wir uns gern mal über anregende Themen. Auch Männer haben das Bedürfnis sich mal ohne Frauen auszutauschen. Daher ist es uns (Michael Dreher, Reimund Reubelt, Klaus Scheidtmann) wichtig, dass es in einer vertrauensvollen Runde geschieht. Alles was in dieser Runde gesprochen wird, bleibt auch in diesem Kreis. Um gleich auf einer persönlichen Ebene einzusteigen, Duzen wir uns. Mit unserem Angebot wollen wir die Klischees des Mannseins (Biertrinken, Fußball, Politisieren) ablegen. Unsere Angebote ermöglichen Männern wohltuende Gemeinschaft und anregende Begegnungen. Sie bieten Gelegenheit zur Vergewisserung und zur Veränderung. Sie nehmen die Lebenswelt von Männern ernst und bringen ihre Themen zur Sprache. Sie ermöglichen geistliche Erfahrungen und regen neue Gedanken an.

Hauskreis

Die Bibel zum Anfassen und ein offenes Herz und Ohr füreinander

 

Unser überkonfessioneller Hauskreis ist angeschlossen an das Hauskreisnetzwerk des Marburger Kreises. Wir treffen uns jeden Montag von 19:30 - 21:30 Uhr bei Heidi und Reimund Reubelt in Horn. Einfach mal reinschauen! Gäste sind willkommen.
Bild: Heidi Reubelt

Tel. 07735/ 1823 oder
 reimund.reubelt@t-online.de

 


Ökumenisches Frauenfrühstück

Wir treffen uns an jedem Mittwoch um 09:00 Uhr in Gaienhofen im Gemeindehaus.






Frauenkreis Öhningen

 Der Frauenkreis wurde vor etwa 50 Jahren in Kattenhorn in der Zeit gegründet, in der dort die Petruskirche geplant und gebaut wurde.

Frauen, die nach dem 2. Weltkrieg auf der Höri eine neue Heimat gefunden hatten kamen zusammen und brachten ihre Schicksale, Sorgen und Erlebnisse mit. Von Anfang an war es ihnen wichtig, gemeinsam ein Bibelwort zu bedenken. Und das ist bis heute so geblieben. Wir treffen uns jeweils am ersten Donnerstag im Monat um 15.00 Uhr im Bürgersaal im Rathaus Öhningen um einen festlich gedeckten Kaffeetisch. Die lebhaften Begrüßungsgespräche münden ein in eine biblische Besinnung und in die Beschäftigung mit unterschiedlichen Themen, die uns interessieren und die uns wichtig sind.

Sie sind herzlich eingeladen mitzumachen. Wir freuen uns auf Sie!


Witwen im Gespräch

Die evangelische und katholische Kirchengemeinde laden ein zu einem Nachmittag für verwitwete Frauen.

Sie möchten sich an einem geschützten Ort über Ihre jetzige Lebenssituation austauschen? Wie geht es mir nach dem Verlust eines mir nahestehenden Menschen? Wie komme ich allein zurecht? Woher kommt mir Hilfe?

Es ist dies ein offener Gesprächskreis, neue Besucherinnen sind jederzeit willkommen.

Die nächsten Termine: 05. August und 02. September 16:00 Uhr Gemeindehaus Gaienhofen.

Gesprächskreis für Witwen läuft aus

Seit Dezember 2018 bieten die Ev. Kirchengemeinde auf der Höri und die katholische Kirchengemeinde einen Gesprächskreis für Witwen an. Für diesen offenen und kostenfreien Gesprächskreis stellt die Evangelische Kirche einen Raum in ihrem Gemeindehaus in Gaienhofen zur Verfügung. An diesem geschützten Ort können sich Witwen über ihre jetzige Lebenssituation austauschen zu Fragen wie geht es mir nach dem Verlust eines mir nahestehenden Menschen, wie komme ich allein zurecht, woher kommt mir Hilfe?

Die Initiative zur Gründung eines solchen Gesprächskreises kam von einem Gemeindemitglied der evangelischen Kirche. Im fünften Witwenjahr hat Ursula Fuchs ein solches Angebot auf der Höri bisher vermisst. Jeden ersten Montag im Monat trafen sich von Dezember bis September 2019 sechs Frauen zu einem sehr persönlichen Austausch. Die Nachmittage waren strukturiert mit einer Psalm Lesung, Atemübungen und dem Austausch der persönlichen Lebenssituation, wobei strikte Vertraulichkeit vereinbart wurde. Auf Wunsch der Teilnehmerinnen referierte Herr Weiermann vom Bestattungsinstitut Weiermann an einem Nachmittag über die eigene Bestattungsfürsorge, mit der man sich zeitig genug befassen sollte. Besonderes Interesse galt der Biografiearbeit, bei der sich die Teilnehmerinnen mit ihren eigenen Lebensphasen auseinandergesetzt haben. Was habe ich erreicht in meinem Leben, was ist noch offen. Bilanz ziehen, die eigenen Ressourcen entdecken und nach vorne schauen waren wesentliche Ansatzpunkte, um die eigene Lebenssituation besser bewältigen zu können.

Der vorläufig letzte Gesprächskreis findet am 2. September statt.

Ursula Fuchs


Ansprechpartnerin:
Ursula Fuchs
Tel.: 07735 – 939650

u.j.fuchs@t-online.de